Connect with us

Kino-Tipp

Kinotipp: Bis ans Ende der Nacht

Bis ans Ende der Welt

Kinotipp: Bis ans Ende der Nacht

Leni (Thea Ehre) ist frühzeitig aus der Haft entlassen worden, wo sie wegen Drogenhandels eingesessen hatte. Sie muss noch eine Fußfessel tragen und soll den Undercover-Polizisten Robert (Timocin Ziegler) mit ihrem ehemaligen Boss in Kontakt bringen, der hinter seinem Tonstudio seine kriminellen Machenschaften verbirgt. Pikant ist, dass Robert und Leni ein Paar waren, als diese noch Lenard war. Robert hat Probleme mit der Transition seines Ex-Liebhabers, die die Undercover-Aktion zu gefährden drohen. Christoph Hochhäusler („Die Lügen der Sieger“) erzählt hier eine spannungsreiche Story aus dem Halbweltmilieu Frankfurts, in der die Transsexualität der Hauptfigur nur am Rande problematisiert wird, was die Geschichte umso glaubwürdiger macht. Die Österreicherin Thea Ehre, auch im wirklichen Leben eine Transfrau, ist eine wahre Wucht und gewinnt die Herzen des Publikums schon in den ersten Filmminuten – völlig zurecht wurde sie dafür auf der diesjährigen Berlinale mit dem Silbernen Bären belohnt. (deutsche Originalfassung)

FRESH-Wertung: 5 von 6 möglichen Sternen

Bundesstart am 22/06/23 u.a. im Eden Palast Aachen, Metropolis Bochum, Kinemathek Bonn, SweetSixteen Dortmund, Bambi Düsseldorf, Filmkunstkinos Essen, Odeon, Filmpalette und Lichtspiele Kalk Köln, Scala Leverkusen, Cinema Münster und Cinema Wuppertal.

Click to comment

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Jetzt angesagt

Friedrich Merz (CDU) Friedrich Merz (CDU)

Friedrich Merz (CDU) im FRESH-Interview: „Meine Partei hat sich zum Glück gewandelt”

Interview

Sarah Philipp Sarah Philipp

„Die Landesregierung muss unbedingt noch nachziehen“

Interview

Kai Gehring, Foto: Mirko Raatz Kai Gehring, Foto: Mirko Raatz

“Es macht einen Unterschied, ob Grün regiert!”

Community

145.000 € für CSDs in NRW

Community

Connect
Newsletter Signup