Connect with us

Kino-Tipp

Filmtipp: 15 Years

Film:15 Years

fb. Yoav (Oded Leopold) hat die 40 überschritten und ist bereits seit 15 Jahren mit dem etwas jüngeren Dan (Udi Persi) liiert. Unter ihren schwulen Freundespaaren in Tel Aviv ist es gerade angesagt, die Familien um Kinder zu erweitern. Auch Yoavs beste Freundin Alma (Ruti Asarsai) hat sich für eine Schwangerschaft entschieden, weil ihre biologische Uhr zu ticken begann. Als Dan andeutet, dass auch er gerne Vater werden würde, kommt es zum Bruch mit Yoav, der selbst ein sehr schwieriges Verhältnis zu seinem Vater hat, der gerade im Sterben liegt. Yuval Hadadi ist schon etwas älter, weswegen es in seinem Regiedebüt „15 Years“ mal nicht um die Probleme eines Coming Outs, sondern um die Fallstricke der Midlife-Crisis in einer langjährigen schwulen Beziehung geht. Unaufgeregt und über weite Strecken schon regelrecht entschleunigt erzählt er ohne viele Worte, was sich im Gefühlsleben seiner Protagonisten abspielt.

Hadadi konzentriert sich dabei fast ausschließlich auf seine drei Hauptfiguren, die jeweils an einem Wendepunkt in ihrem Leben stehen. Wer sich auf den langsamen Erzählfluss und die Reduzierung der dramatischen Zuspitzungen einlassen kann, wird mit einem gut gespielten und stilsicher inszenierten Charakterdrama belohnt. (hebräische Originalfassung mit dt. UTs) seit 16/04/21 auf DVD und VoD erhältlich.

Die FRESH-Wertung: 4 von 6 Sternen

Click to comment

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Jetzt angesagt

Olaf Scholz (SPD): “Eine Pflicht zum Gendern finde ich so absurd wie ein Verbot”

Politik

„Wer mit uns eine Regierung bilden möchte, wird sich in diesen Fragen bewegen müssen”

Politik

“Eine traurige Situation” – Sauna-Betreiber Bernt Ide kritisiert Ordnungsämter

Community

Kino-Tipp: Something like Summer

Kino-Tipp

Connect
Newsletter Signup