Connect with us

Kultur

Fein abgestimmte Show

Der Cirque du Soleil gastiert mit seinem Programm „Totem“ in Düsseldorf

Man merkt der Show „Totem“ an, dass sie von einem erfahrenen Regisseur, dem kanadischen Filmemacher Robert Lepage, inszeniert wurde. Bühnendesign, Kostüme, Musik, Beleuchtung und die artistischen Nummern sind bestens aufeinander abgestimmt und ergeben ein verzauberndes Gesamterlebnis. „Totem“ beginnt mit Reckakrobatik an einem riesigen Schildkrötenpanzer, der im Mittelpunkt der Manege eine Art Insel darstellt. In verschiedenen Kapiteln lässt Lepage die Evolution der Menschheit Revue passieren, entführt seine Zuschauer in archaische Urzeitwelten, stellt aber auch immer wieder den Bezug zu unserer modernen Zivilisationsgesellschaft her. Kraftvoll ist die Ringe-Nummer, bei der sich zwei muskulöse Männer und eine Frau in luftige Höhen begeben, auch der Trapezauftritt eines athletischen Paares oder eine Rollschuhnummer auf engstem Raum machen Staunen. Wenn sich anschließend fünf Frauen auf Einrädern gegenseitig Schalen auf die Köpfe werfen, ist ein weiterer Höhepunkt der „Totem“-Show erreicht. Für Auflockerung sorgen zwischendurch immer wieder amüsante Clownsauftritte unter spektakulärem Einsatz der Bühnentechnik. Ihren sehenswerten Abschluss findet die gut zweistündige Show schließlich mit Akrobaten auf russischen Barren, die in fluoreszierenden Kostümen bis unter die Decke der Manege wirbeln. Düsseldorf-Gerresheim, Glasmacherviertel, noch bis 2. Februar 2020, Tickets unter www.livenation.de/artist/totem-cirque-du-soleil-tickets

Kommentieren

Sag's uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Jetzt angesagt

„The Show must go on“

Kultur

„Ich habe mich in diesem Moment als Liberale zutiefst geschämt”

Politik

FRESH kommt…

FRESH-Info

„Das ist Ausdruck von Barbarei und Rückständigkeit”

Politik

Connect
Newsletter Signup