Connect with us

Community

Wiedereröffnung einer Kult-Location

Die Man Moviethek in Essen ist wieder da

dd. Die einen nennen es „Das geilste Loch im Pott“, die anderen den „Pimmeltempel“, gemeint ist immer die Man Moviethek in Essen, die nunmehr seit fast 40 Jahren die berühmt-berüchtigste Kino-Cruising-Bar im Ruhrgebiet ist. Nach Corona-Pause und Besitzerwechsel erfolgte nun eine Renovierung und Neueröffnung. Grund genug, einmal hinter die Mauern in der Vereinsstraße 22 zu schauen.
Mitten in der Essener City gelegen, erfreut sich das Kino mit Barbetrieb wieder besonderer Beliebtheit: Für 12 Euro bekommt man neben dem Eintritt drei Freigetränke, die mit „Man-Talern“ (zum Abriss auf der Eintrittskarte) bezahlt werden können. Damit kann man den ganzen Tag vorbeischauen und immer wieder “rein und raus”.
Wer den dunkel gehaltenen Dschun-gel betritt, findet die verschiedensten Räume und Gänge mit so manchem Loch in der Wand und Sitzmöglichkeiten. Ein Rundweg führt immer wieder durch die Anlage, die neben abschließbaren Kabinen und erotischen Labyrinthen eine gemütliche Bar mit Theke und erotischen Filmen bietet.
Neu ist eine Umkleide mit abschießbaren Umkleideschränken und eine Dusche mit Spülmöglichkeit. Außerdem sind Partyevents geplant, die Liebhaber verschiedener Praktiken und Fetische gefallen werden, verspricht der neue Betreiber Marcel Calero, der auch das Pümpchen am Kopstadtplatz betreibt.
Moviethek, Vereinsstraße 22, 45127 Essen. Mo – Do: 12 – 1 Uhr, Fr – Sa
12 – 4 Uhr, So 14 – 1 Uhr.

Click to comment

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Jetzt angesagt

Lilo Wanders mit queeren Jugendlichen Lilo Wanders mit queeren Jugendlichen

Lilo Wanders: „Bessere Rahmenbedingungen für queere Jugendliche”

Community

“Eine traurige Situation” – Sauna-Betreiber Bernt Ide kritisiert Ordnungsämter

Community

„HIV 2022 hat nichts mehr mit HIV vor 20 Jahren zu tun”

Gesundheit

Kutschaty (SPD) verspricht Geld vom Land für die NRW-CSDs

Politik

Connect
Newsletter Signup