Connect with us

Community

Filmtipp: Maurice (Special Edition)

FRESH-Filmtipp:
Maurice (Special Edition)
fb. Nicht erst mit seinem Oscar-gekrönten Drehbuch zu „Call Me By Your Name“ hat der nun 92jährige James Ivory sein Talent für bewegende schwule Liebesgeschichten unter Beweis gestellt. Schon seit den 1980er Jahren zeugten seine Regiearbeiten wie „Zimmer mit Aussicht“ und „Wiedersehen in Howards End“ von Stilbewusstsein und Eleganz. 1987 schrieb und inszenierte Ivory die E.M.-Forster-Adaption „Maurice“, die ihm und den Hauptdarstellern in Venedig Preise einbrachte. Der 1909 an der Universität von Cambridge angesiedelte Film erzählt von den Studenten Maurice Hall (James Wilby) und Clive Durham (Hugh Grant in seiner ersten Hauptrolle), die sich auf dem Campus ineinander verlieben. Aufgrund der gesellschaftlichen Normen und um seine Karriere als Anwalt nicht zu gefährden, löst Clive aber die Verbindung und stürzt Maurice damit in eine tiefe Krise. Ein üppig ausgestatteter und perfekt fotografierter Schauspielerfilm, der von den einfühlsamen Leistungen seiner Darstellerriege lebt. Mit Taktgefühl, Empathie und sensibler Melodramatik in Szene gesetzt, ist Ivory hier einer der schönsten und romantischsten Schwulenfilme aller Zeiten gelungen. In der Special Edition erstmals auf BluRay und mit zwei zusätzlichen DVDs und Booklet erschienen. (6/6) (deutsche Synchronfassung bzw. englische Originalfassung)
Seit 10/09/20 im Handel erhältlich.

Kommentieren

Sag's uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Jetzt angesagt

„The Show must go on“

Kultur

„Ich habe mich in diesem Moment als Liberale zutiefst geschämt”

Politik

„Das ist Ausdruck von Barbarei und Rückständigkeit”

Politik

FRESH kommt…

FRESH-Info

Connect
Newsletter Signup