Connect with us

Community

„Die Queernight ist mir eine Herzensangelegenheit”

Moderator Markus Lehwald verspricht zur Essener Queernight am 10.10. wieder ein tolles Programm

dd. Fesche Buben, Burschen, Kerle und Madln treffen sich zum außergewöhnlichsten OktoberfestAbend in Essen am 10. Oktober bei der Queernight. Ein schräges und buntes Programm trifft auf ein ebensolches Publikum und wird den Abend zu einem besonderen Event machen. Markus Lehwald (Foto) ist einer der Organisatoren und Moderator des Events. FRESH verrät alles über seine Motivation und das Programm.

Markus, du bist ja seit vielen Jahren bei verschiedensten Events in Essen und dem Ruhrgebiet unterwegs, ob als Organisator oder als Moderator. Was motiviert dich dazu?

Das hängt auch mit meinem Charakter zusammen. Ich bin vom Typ her immer schon ein Mensch gewesen, der seinen Alltag plant und meistens strukturiert durch den Tag geht. Wenn ich diese Fähigkeit bei Events einsetzen kann und mitorganisieren darf, bereitet mir das viel Freude. Ich hoffe, dass sich das auch in der Moderation widerspiegelt. Mein Lohn ist es dann, wenn ich moderiere und dann in strahlende Gesichter schaue, weil die Gäste für ein paar Stunden den Alltag vergessen. Dabei geht mir das Herz auf.

Du bist ja auch viel bei queeren Events wie z. B. beim Lila Karneval auf der Bühne. Bist du ein echter OktoberfestFan oder lieber Karnevalist?

Wenn es um den Vergleich Oktoberfest oder Karneval geht, dann sage ich klar: Karneval! Aber ich würde das gar nicht so schwarz oder weiß sehen, denn in München steht jetzt nicht so der der Karneval (Fasching) im Mittelpunkt, wie hier im Rheinland oder Ruhrgebiet. In München und Umgebung ist das Oktoberfest das Highlight des Jahres. Aber das macht ja unser Land aus, dass viele Feste einen starken regionalen Bezug haben.

Was kann der Besucher bei der Queernight erleben? Warum sollte man das Event am 10.10. auf keinen Fall verpassen?

Die Queernight im Rahmen des RÜ-Oktoberfestes ist mein persönliches Highlight im Oktober. Dazu möchte ich erst einmal einen großen Dank aussprechen an Ted Terdisch und Werner Rzepucha, die uns die Möglichkeit geben, im Rahmen des RÜ Oktoberfestes am Flugplatz Mülheim/Essen, diese Queernight zu veranstalten.

Die Location ist einfach großartig. Es gibt keine Nachbarn, die sich beschweren, und es ist sehr gut zu erreichen.

Die Location ist einfach großartig. Es gibt keine Nachbarn, die sich beschweren, und es ist sehr gut zu erreichen. Das Programm ist vielseitig: von Wandy Kay bis Ricki Ballett und natürlich die Terrortucken, um nur einige zu nennen. Es gibt musikalische Acts und erotische Showeinlagen. Es ist eine bunte, vielseitige Mischung. Wichtig ist mir, dass die Veranstaltung offen für alle ist, also nicht nur Menschen mit einer besonderen sexuellen Orientierung! Wir alle sind 100 Prozent Mensch!

Viele Fragen sich ja, wie sie anreisen sollen. Kannst du „Die Queernight ist mir eine Herzensangelegenheit” nochmal die verschiedenen Möglichkeiten aufzählen?

Die Anreise zum Flughafen Essen/ Mülheim ist auch in diesem Jahr wieder wirklich gut organisiert. Wer mit dem Auto anreist, hat die Möglichkeit gegenüber des Festzeltes auf dem Parkplatz der Messe Essen zuparken. Von Rüttenscheid fahren Shuttlebusse zum Zelt. Außerdem gibt es nur am 10.10.19 einen kostenfreien Shuttlebus, der ab 16.30 Uhr im 40-Minuten-Takt von der Szenekneipe „Zum Pümpchen“ zur Queernight startet und natürlich die Gäste wieder zurückbringt.

Markus Lehwald mit dem Betreiber des Pümpchens. Macel Calero.(l.) Von dort aus fährt auch ein Shuttlebus am 10.10. zum Festzelt.

Auf welchen Künstler freust du dich am meisten?

Ich glaube alle Künstler werden ein Highlight an dem Abend sein, denke da gerade an Sascha Adam, der in seiner extravaganten Kleidung die Leute musikalisch unterhalten wird. Und natürlich Wanda Kay. Beim Promi Big Brother, die Staffel ist ja gerade zu Ende, war täglich Ginger Wollersheim zu sehen. Das gibt ja noch zusätzlich einen Glamourfaktor. Neben ihren Auftritt wird sie auch an dem Abend uns über ihre Erfahrungen im Big Brother Haus berichten. Worauf ich noch hinweisen will: bei Facebook gibt es immer neue Aktionen zur Queernight. kann: Wer am 10.10. Geburtstag hat, ist mit seinen kompletten Gästen eingeladen und braucht den Eintrittspreis von 8 € pro Person (Tisch 60 €) nicht bezahlen. Bitte einfach per mail bei mir melden. Kontakt: Markus Lehwald: erfolgsfest@gmail.com Karten & weitere Infos gibt es auf der

Website: https://rue-oktoberfest.de/ musik-co/#queernight

Kommentieren

Sag's uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Jetzt angesagt

Mehr Sichtbarkeit und Unterstützung für Regenbogenfamilien

Community

Connect
Newsletter Signup